Getreidefeld Scharben
In dem Buch “Unsere Götter waren noch nie so stark!” feiern die Kelten am 23. September das Fest der Rosmerta. […]
Schwedenbitter
Der Held des Romans “Unsere Götter waren noch nie so stark!” kennt einen von ihm gemixten Trank, der die Lebensgeister […]
Ketten
Der Begriff Barbar ist heute gleichbedeutend mit unzivilisiert. Im Ursprung ging es jedoch nur um “komisch” sprechende Menschen. Barbaren sind […]
Moosiger Baum
Wie kam der Titel des Romans “Unsere Götter waren noch nie so stark!” zustande? Der Titel des Romans “Unsere Götter […]
Hoehle Rechtenstein an der Donau
Das Höhlengleichnis von Platon kommt auch im Roman “Unsere Götter waren noch nie so stark!” vor. Im Roman berichtet Arganton […]
Cobromaro, als Kenner der Epona’schen Heilkünste, verrät heute etwas über die heilende Wirkung von Artischocken. Während seines Aufenthalts im Rom […]
Zeichnerisch umgesetzte Szene aus dem zweiten Kapitel des Keltenromans “Unsere Götter waren noch nie so stark!”. Im zweiten Kapitel im […]
Neu: Die Karte der Heimat des Druidenlehrlings Cobromaro. Seit Neuestem gibt es auch eine Karte zu der Geschichte “Unsere Götter […]
Mensch Abstrakte Darstellung
Waren die Frauen bei den Kelten gleichberechtigt? Und wie stand es mit der Sexualität bei den Kelten? Obwohl die Kelten […]
Schafgarbe getrocknet
Die Wirkung der Schafgarbe war bereits den Kelten bekannt? In dem Roman “Unsere Götter waren noch nie so stark!” gibt […]
Ich bin Cobromaro, Schüler des Attrebcottus - des großen Druidenmeisters und Kenners des Ululators. Ich wurde von den Göttern berührt. Ich bin Druide, Vates, Drumaros, Bezwinger von Rom, Kenner der Heilgewächse im Namen von Epona, Offenbarter der Macht des Sonnengottes Lugh, genannt Feuerlehrling, Kenner des Geheimnisses des Gottes Taranis und schreibender, gottloser Philosoph.

Hol Dir den Roman gleich jetzt!